Ateliertag

Ateliertag Gräfelfing

Hereinspaziert – das Atelier ist geöffnet!

22. Mai 2022

11:00 – 17:00 Uhr

Ort: Lohenstraße 18, 82166 Gräfelfing (im Gewerbegebiet)

Gerne stehe ich für Fragen rund um meine Kunst zur Verfügung. Interessierte Besucher bekommen Einblick, wie und wo ich arbeite, was mich in meiner Kunst antreibt und welche Bilder oder Werkserien in den letzten Wochen und Monaten entstanden sind. Der Fokus liegt dabei auf den ganz neuen Arbeiten, vorwiegend abstrakte Collagen mit Kaffee und Ruß, sowie Werke in Mischtechnik mit Asche und Pigmenten, vorwiegend in Türkis- und Erdtönen. Auch abstrakte Acrylmalerei und die neue Werkserie der Glanzstücke werde ich gerne zeigen.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Parkmöglichkeit: vor dem Atelier oder im Hof

Summerexhibition der Royal Academy

Nominiert von der Royal Academy in London

In 2018 habe ich ein informelles Gemälde in Mischtechnik mit gemahlenem Kaffee, Asche, Rost und Marmormehl kreiert, das ich „Dystopia“ getauft habe. Dieses Bild ist sehr speziell, sehr porös, sehr schwer und – wie der Name schon ausdrückt – durchaus ein wenig depressiv. Also eigentlich fast schon unverkäuflich, zumindest für meine Kunden. Aber durchaus einprägsam.

Die Royal Academy of Art veranstaltet jedes Jahr eine Sommerausstellung zu einem bestimmten Thema und jeder Künstler auf der ganzen Welt kann sich dafür bewerben. Der Andrang ist gigantisch, circa 16.000 Bewerbungen gingen wohl ein. Dieses Jahr gibt es eine Ausstellung zum Thema „Climate“. Nun, auf gut Glück und spaßeshalber habe ich mein Werk „Dystopia“ eingereicht. Und tatsächlich konnte ich mich in der ersten Runde durchsetzen und bin nun nominiert worden, mein Gemälde „in echt“ einzureichen.

„Das mache ich natürlich!“ – dachte ich mir, „nominiert von der Royal Academy! – Das alleine ist ja schon mega!“ – Tja, gesagt und nicht so leicht getan. Um mein Bild tatsächlich in Großbritannien verkaufen zu können, bedarf es einer zusätzlichen britischen Steuernummer, meine europäische Steuernummer reicht nicht mehr. Also habe ich diese beantragt – schon vor Wochen – warte aber immer noch darauf. Dass ich sie in Bälde erhalte, ist ungewiss, trotz mehrerer Telefonate mit der zuständigen Behörde in England. Eine weitere Hürde stelle der Versand dar. Es ist nur noch erlaubt, Waren nach UK zu senden, die in einer speziellen holzzertifizierten Kiste geliefert werden. Die allein kostet schon zwischen 300-400 Euro. Gut, dass habe ich in Kauf genommen. Jetzt verlangt die Royal Aacademy, dass das Werk zu einem speziellen Zeitpunkt (Mittwoch, 11. Mai, 9:30 Uhr) ausgepackt abgegeben wird. Also, alleine schicken reicht nicht! Es gibt Agenturen, die das für einen erledigen, also Paket zu dieser Agentur schicken, die packen aus und liefern zur Akademie. Gut! So eine Agentur habe ich gefunden und auch diese Hürde genommen. Nun habe ich mit meinem Spediteur eng zusammen gearbeitet, unfassbar viele Dokumente ausgefüllt, mein Bild beschrieben und fotografiert, was ich damit in Großbritannien möchte, dass es wahrscheinlich wieder zurück transportiert wird, weil Verkauf aufgrund der fehlenden Steuernummer nicht möglich ist, etc.. Ein irrer Aufwand!
Jetzt musste das Bild ja zu einem gewissen Zeitpunkt in UK eingereicht werden, aber aktuell ist die Situation am britischen Zoll völlig unübersichtlich, Lieferversprechen können meist nicht eingehalten werden und auch die Agentur in England, die mein Bild abgegeben soll, warnt vor den katastrophalen Zuständen am Zoll. Transport per LKW ist quasi unmöglich, per Luftfracht machbar, aber teuer. Jetzt war ich soweit gegangen, alles war fertig und ich erhielt einen Anruf meines Spediteurs: „Frau Gramann, ich habe jetzt alle Kosten beieinander, setzen sie sich bitte hin!“ Es hätte sage und schreibe 4.000€ gekostet, mein Bild per Luftfracht-Express nach London zu schicken, so dass es zu 100% zeitnah ankommt!!! Dieses „Angebot“ habe ich umgehend verworfen. Schließlich ist „Dystopia“ nur nominiert, noch nicht final angenommen und ein möglicher Verkauf steht in den Sternen!
Trotzdem habe ich das Bild versendet, per TNT EXpress – immer noch abartig teuer – und unsicher, ob es im terminierten Zeitfenster ankommt, aber was tut man nicht alles für Ruhm und Ehre! Mein Spediteur hat tatsächlich einen GPS-Tracker in das Paket gelegt, damit wir immer nachvollziehen konnten, wo sich das Gemälde gerade befindet. Nun was soll ich sagen, es hat tatsächlich geklappt. „Dystopia“ ist wohlbehalten bei der zuständigen Agentur angekommen und wird nun bei der Royal Academy vorgestellt. Jetzt heißt es weiter feste „Daumen drücken“, damit mein Werk tatsächlich angenommen wird.
Bis dahin eine nervenaufreibende, spannende Angelegenheit – man lernt nie aus!

Ausstellungsvorschau

Ausstellung in New York

02.09.-22.09.2022
Vernissage: 08.09.2022, 6:00pm

Agora Gallery, 530 West 25th Street New York, NY 10001

Visualisiere Sie mit Augmented Reality meine Kunstwerke in ihrem Zuhause!

Passt das Kunstwerk zu mir?

Für alle diejenigen, die unsicher sind, ob meine abstrakten Gemälde wirklich zu Ihnen ins eigene Umfeld passen und die eventuell auch weiter weg wohnen, so dass „ganz normales“ Bilder-Probe-Hängen schwer möglich ist, habe ich jetzt circa 25 der großen Kunstwerke digitalisieren lassen, so dass sie kinderleicht per smartphone oder tablet ausprobieren können, ob ihr Lieblingskunstwerk an Ihrer Wand auch gut ausschaut. Überzeugen Sie sich selbst!

Zur Galerie Augmented Reality

Aktuelles aus dem Atelier

Neue Kunstwerke

Diese Arbeiten sind brandneu. Nehmen Sie gerne Einblick.
Alle Kunstwerke sind je nach Technik in den jeweiligen Bildergalerien Acrylmalerei, Glanzstücke – Kunst mit Resin, Mischtechniken oder Collagen zu sehen.

Katalog Glanzstücke

Katalog Acrylmalerei

abstrakte Acrylmalerei mit Neon

Malerei während der Lockdowns

Corona hat jeden von uns beeinflusst. Bei mir hat es zu einem „Anmalen gegen die Tristesse“ geführt. Regelrecht süchtig war ich nach leuchtenden Farben und großen Formaten. Die entstandenen Arbeiten auf Leinwand in Acryl, sowie die neue Werkreihe der Glanzstücke, habe ich jeweils in einen Katalog zusammengefasst, die gerne bei mir über email bestellt werden können, ich schicke sie dann zu.
Kosten pro Katalog: 10,00€ zuzüglich 1,60€ Versandkosten.

Katalog bestellen

Gruppenausstellung meiner Schüler

Acht Positionen der freien Malerei

11. – 21. Mai 2022

Vernissage: Mittwoch, 11. Mai 2022, 19:00 Uhr
Laudatio: Katja Gramann

Ort: Bürgerhaus, Bahnhofplatz 1, 82166 Gräfelfing
Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 -19:00 Uhr

Seit September 2020 biete ich in meinem Atelier ein Kursprogramm zur freien Malerei an. Mittwochabends und Freitagvormittags hat sich jeweils ein kleiner Kreis von insgesamt 8 Teilnehmern gebildet, die sich im Atelier ausprobieren und ihre Malkenntnisse individuell vertiefen. Nun stellen sie ihre Arbeiten im Bürgerhaus Gräfelfing vor. Ich freue mich sehr darauf, meine Schüler präsentieren zu dürfen.

Mit dabei sind: Beatrix Brenner, Herbert Degner, Elke Knall, Eva Merz, Stefanie Reers, Manuela Reiner, Stefanie Tauschek, Monika Weickenmeier. Es werden ausschließlich Arbeiten meiner Schüler zu sehen sein.

Parkmöglichkeit: Tiefgarage im Bürgerhaus, Einfahrt Flurstraße

S6 – Haltestelle Gräfelfing (das Bürgerhaus ist fußläufig in 5 Minuten erreichbar)

Malkurse im Atelier und an Kunstakademien

Kurs „Reduzierte Malerei – wie viel „Wenig“ hälst du aus?“ in der Kunstfabrik Wien

4-Tages-Kurs
Freitag 24.6. – Mo 27.6.2022

Mehr Infos über den Kurs unter der Rubrik „Kurse“ auf meiner Seite

Kurs „Es werde Bild – Freie Malerei mit Acrylfarbe & Pigmenten“ an der Akademie der bildenden Künste Kolbermoor

4- Tages-Kurs
Mo. 11.07.2022 – Do. 14.07.2022

Interessiert? Ich freue mich über ihre Teilnahme. Mehr Infos über den Kurs unter der Rubrik „Kurse“ auf meiner Seite oder direkt im Kursprogramm der AdbK Kolbermoor.

Atelier Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnungen sind Atelierbesuche jederzeit möglich. Ich freue mich über Ihr Interesse. Einfach anrufen oder mailen und einen Termin vereinbaren.

Gerne liefere ich Ihnen auch die Kunstwerke im Münchner Raum nach Hause, auch das Bilder-Probehängen ist weiterhin erlaubt, sowie der nationale und internationale Versand der Arbeiten.

Haben Sie Fragen?

Newsletter Service

Keine Aktion mehr verpassen

Haben Sie Interesse an meinen Bildern, neuen Ausstellungsterminen oder sonstigen Infos rund um meine Kunst?

Gerne dürfen Sie sich für meinen Newsletter anmelden, so dass Sie gelegentlich per E-Mail über Neuigkeiten informiert werden. Wichtig: Bitte bestätigen Sie den Newsletter-Erhalt nach dem Anmelden über die bei Ihnen im Posteingang eingehende Email.

Newsletter anfordern

Did you like this? Share it!